Brandgefahr! IFS warnt erneut vor alten Röhrenfernsehern von GRUNDIG und LOEWE

Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer e. V.Das Kieler "IFS" (Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer e. V.) informiert in seinem Quartalsjournal "IFS Report" (vorwiegend versicherungsspezifische Fachkreise) zu aktuellen Schadenfällen und Aspekten der Schadenverhütung. In der jüngsten Ausgabe (1/2015) steht nun bereits zum wiederholten Male zu lesen, dass es immer noch zu Brandfällen durch ältere Röhrenfernseher kommt, die von alten Produkt­rückrufen betroffen sind. Das IFS: "Es gab zwei große Serienschäden, über die wir im Laufe der Jahre immer wieder berichtet haben, und bis heute tauchen immer wieder neue Brandfälle auf, die das IFS diesen bekannten Produktmängeln zuordnen kann: Der Hersteller Grundig, der 2003 in die Insolvenz ging, rief Geräte aus den Baujahren 1997 und 1998 zur Überprüfung und Nachbesserung zurück. GRUNDIG LOEWE SONY Sicherheitshinweis RöhrenfernseherWegen eines technischen Defekts auf der Hauptplatine besteht die Gefahr einer Brandentstehung." Betroffen sind im Wesentlichen Geräte mit beginnender Typenbezeichnung: M 70/71/72/84 ..., ATLANTA ..., BERLIN ... , BOSTON ..., SYDNEY ..., ST 70/72 ..., MW 70 .... Das Institut ergänzt: "Da sich auch Modelle aus diesem Produktionszeitraum, die vom Hersteller nicht im Zusammenhang mit dem Rückruf genannt wurden, in der Schadendatenbank des Institutes befinden, rät das IFS, Röhrenfernsehgeräte von Grundig aus den genannten Baujahren nicht mehr zu benutzen." Der zweite große Rückruf betrifft Röhrenfernseher der Marken Loewe und AHB aus dem Produktionszeitraum März 1999 bis Oktober 2001. "Auch bei diesen Geräten besteht Brandgefahr wegen eines technischen Defekts. ... Zwar ist auch der Hersteller Loewe mittlerweile insolvent. Doch auf der » Internetseite des Nachfolgeunternehmens mit gleichem Namen gibt es ... die Möglichkeit, über die Eingabe der Serien- und Artikelnummern zu prüfen, ob ein Fernseher den mangelhaften Serien angehört. Ist dies der Fall, kann die fehlerhafte Lötstelle, die zu einer Überhitzung und schließlich zum Brandausbruch führen kann, in einer Loewe-Fachwerkstatt erneuert werden." Brandfälle durch Fernsehgeräte, Spülmaschinen, Wäschetrockner, Notebooks, Heizlüfter und Haartrockner u. v. m. stehen bundesweit für Feuerwehr, Notärzte, Polizei und Versicherungsunternehmen auf der Tagesordnung: Regelmäßig sind diese "technischen Defekte" mit Personen- und tlw. erheblichen Sachschäden verbunden, auch kam es bereits zu Todesfällen > und das, obwohl brandgefährliche Produkte häufig bekannt sind, diesbezügliche Informationen aber - aufgrund der gängigen Informationspraxis von Herstellern und Behörden - zu betroffenen VerbraucherInnen nur "sehr begrenzt" durchdringen. Sie haben ein jüngeres Fernsehgerät von Grundig? Dann schauen Sie » hier. Sie haben zwar kein älteres Fernsehgerät von Loewe, dafür aber eine Lautsprecherkombination (aus 2007) dieser Marke? Dann lohnt sich » hier ein Blick. Übrigens: Auch » SONY hat vor rund fünf Jahren vor Röhrenfernsehern gewarnt, die vor Ende 1990 hergestellt worden sind: Betroffen sind hunderte von Modellen, die durch Selbstentzündung zu einem Fernseher-/Wohnungsbrand führen können.
» www.ifs-ev.org» Weitere Informationen im PDF-Format
Lesenswert: ifs-ev.org » IFS-Beiträge zu Grundig» IFS-Beiträge zu Loewe

Zusätzliche Informationen