Gefahr des Stromschlages > Fehlerhafte Transformatoren in RINGELPIEZ-Leuchten von INGO MAURER

  • Drucken

INGO MAURER Rückruf Leuchten Transformator Die Ingo Maurer GmbH (München/BY), Design, Herstellung und weltweiter Vertrieb "ungewöhnlicher Lampen, Lichtsysteme und Objekte", ruft im Sinne der vorbeugenden Verbrauchersicherheit mit sofortiger Wirkung Transformatoren einer bestimmten Modellserie von Leuchten zurück. Diese Sicherheitsmaßnahme wird durchgeführt, da ein Stromschlagrisiko nicht vollständig ausgeschlossen werden kann. Betroffen sind Transformatoren der Serie "Ringelpiez" in den Leuchten-Modellen "Floor" (Artikelnummern 7043300 und 7043000), "Table" (7043400 und 7043420), "Wall" (7043600, 7043610, 7043620 und 7043630) sowie LED-Trafos (7643000 und 7643003). Die Designerstücke waren bundesweit im Fachhandel sowie tlw. auch online erhältlich. VerbraucherInnen werden gebeten, Transformatoren sofort vom Stromnetz zu trennen und nicht mehr zu verwenden. Diese können in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben oder direkt an nachfolgende Adresse geschickt werden: Ingo Maurer GmbH, Kaiserstrasse 47 in 80801 München (Kosten für den Versand werden gegebenenfalls übernommen). Weitere Informationen erhalten Kunden unter der Telefonnummer 0 89/3 81 60 60 sowie per Kontaktaufnahme mit der E-Mail-Adresse info(at)ingo-maurer.com. Es wird zugesichert: "Es sind ausschließlich Produkte mit der oben genannten Artikelnummer betroffen. Alle anderen Leuchten und Transformatoren können bedenkenlos eingesetzt werden." Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich das Unternehmen bei den Verbrauchern entschuldigen. Gemäß Wikipedia sterben in Deutschland jährlich etwa 50 - 120 Personen an den Folgen von » Elektrounfällen, wobei 10% durch Hoch- und 90% durch Niederspannung verursacht werden; Anbieter informiert verbraucherfreundlich!etwa 30% der Hoch- und 3% der Niederspannungsunfälle führen zum Tod (Bildquelle: hicklvesting Public Relations GbR).
» www.ingo-maurer.com | » Weitere Informationen im PDF-Format