Ernste Brandgefahr! GRUNDFOS veröffentlicht Sicherheitswarnung zu älteren Kondensat-Hebeanlagen

GRUNDFOS Sicherheitshinweis Kondensathebeanlage CONLIFT (1. G. | 2003 - 2007) Der dänische Grundfos-Konzern, einer der weltweit führenden Anbieter von Pumpen und Pumpensystemen (hierzulande vertreten durch die Grundfos GmbH in Erkrath/NW), hat eine Sicherheitswarnung zu einer älteren » Kondensathebeanlage herausgegeben. Aufgrund unternehmenseigener Untersuchungen wurde festgestellt, dass der Motor - unter bestimmten technischen Bedingungen - überhitzen und die Anlage somit Feuer fangen kann. Die Brandgefahr ist gering, kann aber nicht ausgeschlossen werden. Betroffen sind "CONLIFT"-Hebeanlagen der ersten Generation, die seit 2003 bis zur 47. Kalenderwoche 2007 einschließlich produziert und in diesem Zeitraum (ggf. bis Anfang/Mitte 2008) bundesweit installiert worden sind. Das Produktionsdatum ist dem seitlich am Gehäuse angebrachten Typenschild zu entnehmen (siehe "Hinweise zur Identifizierung betroffener Anlagen") Die Conlift ist eine Baureihe professioneller Kondensathebeanlagen, die sowohl in Ein- und Zweifamilienhäusern als auch in gewerblichen Immobilien eingesetzt wird. Die Anlagen werden benötigt, wenn Kondensat nicht von allein abfließen kann oder die Kondensatquelle unter dem Abflussniveau liegt. Typische Anwendungen sind das Abführen von Kondensat aus Niedertemperaturkesseln, Schornsteinen, Klimaanlagen, Luftentfeuchtern und Kühlgeräten. Allen Endverbrauchern wird dringend eine Überprüfung empfohlen, ob eine der betroffenen Hebeanlagen installiert ist. Im positiven Fall ist sofort ein Sanitär- und Heizungsinstallateur zu kontaktieren, um einen Austausch der Hebeanlage durch ein aktuelles Modell zu veranlassen: Dieser Austausch geschieht kostenfrei inklusive aller notwendigen Montagearbeiten. Bis zum Austausch ist die Anlage unbedingt auszuschalten bzw. vom Stromnetz zu trennen. Achtung: In dem Fall muss auch das System, welches Kondensat produziert, abgeschaltet werden, oder das Kondensat muss zwischenzeitlich in einem Behälter gesammelt und - zur Vermeidung von Wasserschäden - regelmäßig entleert werden. Bei Fragen kann die kostenfreie Hotline 08 00/1 84 45 52 kontaktiert werden. Grundfos versichert: "Alle Conlift-Kondensathebeanlagen, die ab Woche 48/2007 produziert wurden, stellen keinerlei Brandrisiko dar ..." und bedauert: Anbieter informiert verbraucherfreundlich!"Wir entschuldigen uns für alle Unannehmlichkeiten, aber Sicherheit und Zuverlässigkeit haben bei uns höchste Priorität." Die Sanitär-/ Heizungs-/ Klima (SHK)-Branche wurde über das Risiko informiert und auf notwendige Maßnahmen hingewiesen (Bildquelle: Grundfos GmbH).
» www.grundfos.de | » Weitere Informationen im PDF-Format
» Hinweise zur Identifizierung betroffener Anlagen (PDF)

Update vom 15.04.2016: Zur praktischen Wahrnehmung ihrer Produktverantwortung hatte die Grundfos GmbH als besondere Maßnahme des Verbraucherschutzes für sechs Monate eine zusätzliche Anzeige veranlasst, die aufgrund einer ständigen Präsenz auf unseren Seiten insgesamt 1.365.762 VerbraucherInnen alle notwendigen Informationen "auf den ersten Blick" zugänglich gemacht hat.

Zusätzliche Informationen