Herstellermaßnahmen 2017

Nachstehende Einträge verweisen grds. auf amtliche Quellen und berücksichtigen insbesondere (jedoch nicht ausschließlich) Ereignisse, die durch produktverantwortliche Unternehmen nur "pflichtgemäß" an eine zuständige Behörde gemeldet oder durch eine zuständige Behörde amtlich angeordnet wurden. Eine qualitativ/quantitativ umfassende Information betroffener/gefährdeter VerbraucherInnen lässt sich aus diesen Einträgen nicht ableiten. Zu Verbraucherwarnungen, die durch produktverantwortliche Unternehmen vorbildlich kommuniziert werden, sind grds. ausführliche Beiträge vorhanden.

 

23.01.2017 TREK DEUTSCHLAND - BONTRAGER Laufradsatz | » BAuA


23.01.2017 TREK DEUTSCHLAND - Fahrräder | » BAuA


23.01.2017 INVACARE GMBH - DOLOMITE Rollator | » BfArM


19.01.2017 TOI TOYS - Xylophone-Piano | » BAuA


 

BAuA = Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (www.baua.de)
BfArM = Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (www.bfarm.de)
BVL = Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (tlw. www.lebensmittelwarnung.de)
LANUV = Landesamt für Natur, Unwelt und Verbraucherschutz NRW (www.lanuv.nrw.de)
LGL = Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (www.lgl.bayern.de)
MEDIEN = Medienmitteilung, wenn keine behördliche Warnung erkennbar/verfügbar ist
MLR BW = Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden Württemberg (www.mlr.baden-wuerttemberg.de)
RAPEX = "Rapid Exchange of Information System" (Europäisches Schnellwarnsytem | www.rapex.eu)
VIS = Verbraucherinformationssystem Bayern (www.vis.bayern.de)

Zusätzliche Informationen