BESTSELLER holt diverse "NAME IT"-Kinderartikel zurück

BESTSELLER Rückruf NAME IT Schnullerkette Tunika Jacke Cardigan SweatDie Bestseller A/S, dänisches Familienunternehmen und Inhaberin bekannter Modelabel wie auch "name it" (Kinderkleidung), informiert derzeit Kunden in Deutschland per eMail über einige Rückholaktionen. In dem elektronischen Brief teilt das Handelsunternehmen mit, dass der Schnulleranhänger "UMO NB DUMMY STRING 411" (Mod.-Nr.: 13066626) sicherheitsbedingt aus dem Verkauf genommen worden ist, da er bei entsprechender Dehnung die maximal zulässige Länge von 22 cm überschreiten kann (Strangulationsgefahr). Auch wurden Tunikas "MOLI MINI SS TUNIC" (Mod.-Nr.: 13060851) und "MOLI KIDS SS TUNIC" (Mod.-Nr.: 13060836) wegen ihrer Schlaufen im Nackenbereich aus dem Verkauf genommen (Strangulationsgefahr). Des Weiteren kann sich an den Jacken "MUSLE KIDS JACKET FUSCHIA" (Mod.-Nr.: 13063165), "MUSLE KIDS JACKET MISTY PURPLE" (Mod.-Nr.: 13059626), "MUSLEFINE MINI JACKET PORCELAIN" (Mod.-Nr.: 13059624) und "MUSLEFINE MINI JACKET COCKTAIL" (Mod.-Nr. 13060750) ein kleiner, am Reißverschluss angebrachter Stein lösen (Gefahr des Verschluckens mit einhergehender Erstickungsgefahr). Für alle Artikel wird angeboten, diese gegen Kaufpreiserstattung an einen "name it"-Store zurückzugeben; für entstehende Umstände sagt das Unternehmen einen Gutschein im Wert von 30 Euro zu. Kunden, die nach Erhalt dieser eMail noch den deutschen Internetauftritt von "name it" besuchen, finden dort - jedoch (zumindest derzeit) nur englischsprachig (?) - drei weitere bedenkliche Produkte für Kids: Belastet mit » Azofarbstoffen. Den "IX MINI KNITCARDIGAN" (aus 2009), das "NAU KIDS LS SWEAT X-AU09" (aus 2009) und das "MIKLAS KIDS NYLON JACKET TWILIGHT" (aus 2010)" - Einzelheiten zu den Belastungen siehe » 30. Wochenmeldung (lfd.-Nr. 6-8) des EU-Schnellwarnsystems "RAPEX". Eine Pressemitteilung - für deutsche Verbraucher mit deutschsprachigen Details - war von dem Unternehmen nicht zu erhalten (Bildquelle: de.bestseller.com/name-it).
» www.de.bestseller.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

Stiftung WarentestUpdate vom 26.08.2011: Aktuell ergänzt die » Stiftung Warentest: "Verkauft wurden die Artikel in Deutschland über die name it stores in Berlin und Neuss. Aber auch über Otto, eBay und Zalando werden name it-Produkte angeboten." Des Weiteren stellt test.de auch heute noch fest: Weitere Informationen zum Rückruf ... liefert der Anbieter auf seiner Website – allerdings nur in englischer Sprache

Erstickungsgefahr durch Baby-Schlafanzüge: Rückruf bei NKD

NKD Rückruf Baby-Jungen-Schlafanzug Trotz intensiver Qualitätskontrollen kann es vorkommen, dass Artikel nicht den hohen Qualitätsstandards eines Unternehmens entsprechen. So ruft die NKD Vertriebs GmbH (Bindlach/BY) jetzt bestickte Schlafanzüge zurück, die seit 04. April 2011 im Verkauf waren. Auf der Innenseite der Oberteile ist zum Schutz der Stickerei ein Bügelvlies angebracht, bei dessen Ablösung für Kleinkinder eine Erstickungsgefahr entstehen kann. Kunden werden gebeten, dieses Vlies umgehend von den Nähten abzutrennen. Sobald dieses nicht mehr mit den Seitennähten verbunden ist, können die Schlafanzüge wieder bedenkenlos getragen werden. Betroffen sind 2-teilige Baby-Jungen-Schlafanzüge in den Farben: hellblau/weiß und hellblau/navy (Art.-Nr.: 1593942 + 1593948, Verkaufspreis: 7,99 Euro). Kunden, die nicht selber Hand anlegen wollen, wird angeboten, die Artikel gegen Kaufpreiserstattung an eine NKD-Filiale zurückzugeben. In Deutschland gibt es keinerlei Vorgaben zur öffentlichen Bekanntmachung von Produktgefahren. So setzen insbesondere Discounter (teilweise nur) auf Aushänge in ihren Filialen sowie (teilweise schwer auffindbare) Hinweise auf ihren Internetseiten. So werden in der Regel - trotz teilweise lebensbedrohlicher Gefahren - nur aufmerksame Stammkunden sowie regelmäßige Besucher entsprechender Internetangebote über Produktmängel informiert (Bildquelle: vis.bayern.de).
» www.nkd.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen