´Erhöhte Konzentration´ des krebserregenden Stoffes Chrysen: PRIMARK ruft Flip-Flops zurück

PRIMARK Rückruf Flip-Flops Nachdem bereits vor einer Woche die niederländische » "Nederlandse Voedsel- en Warenautoriteit (NVWA)" über einen Rückruf von Flip-Flops aus dem Sortiment des irischen Textil-Discounters Primark (Deutschlandsitz: Essen/NW) berichtete, informiert nun auch der Discounter zu diesem Produktrückruf: Wegen "leicht erhöhter Konzentrationen" des Stoffes » Chrysen. Von dem bundesweiten Rückruf betroffen sind Flip-Flops der Farben (Seriennummern): Khaki (02387/07, 08, 09), Schwarz (02387/01, 02, 03), Marineblau (02387/10, 11, 12) und Blau (02387/04, 05, 06). Die Produkte standen vom 4. Januar 2017 bis zum 2. Juni 2017 in deutschen und österreichischen Primark-Filialen zum Verkauf. Eigenen Angaben zufolge hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, vorgenannte Produkte zurückzurufen. Die Rückgabe gegen volle Erstattung des Kaufpreises wird angeboten; ein Kaufbeleg muss nicht vorgezeigt werden. Primark beteuert: "Die Sicherheit unserer Kunden sowie der Umwelt stehen bei uns an oberster Stelle". Chrysen ist ein kondensierter aromatischer Kohlenwasserstoff (PAK), der im Laborversuch » mutagen (erbgutverändernd) ist und zudem im Verdacht steht, » kanzerogen (krebserzeugend und/oder -fördernd) zu sein (Bildquelle: Primark Mode Ltd. & Co. KG).
» www.primark.com | » Weitere Informationen im PDF-Format
Lesenswert: test.de » Schad­stoffe: Primark und andere Anbieter ziehen Produkte zurück

Vorsorgliche Rücknahme von REVIEW-Kinderbekleidung: Verletzungsgefahr durch Applikationen

REVIEW FOR KIDS REVIEW FOR TEENS Rücknahme Kinderbekleidung Im Auftrag der IB Company KG (Düsseldorf/NW) veröffentlichen wir eine Mitteilung zur vorsorglichen Rücknahme bestimmter Kleidungsstücke für Kinder, deren Applikationen nicht vollständig der Europäischen Norm für die Sicherheit von Kinderbekleidung (DIN EN 14682) entsprechen: Beim Verfangen etwa an Spielgeräten oder Bustüren kann es in Ausnahmefällen zu erheblichen Verletzungen kommen. Betroffen sind Kleidungsstücke aus der Kollektion der Marken "Review For Kids" und "Review For Teens" mit den folgenden (auf dem eingenähten Etikett angegebenen) Artikelnummern: 684201183, 684201184, 884201313, 884201215, 884201578, 884201577, 884201315, 884201214, 880901255, 883501202 und 884201311. KundInnen werden gebeten, Kleidungsstücke mit vorgenannten Artikelnummern vorsorglich nicht mehr zu verwenden und gegen Erstattung des Kaufpreises - auch ohne Kassenbon - in jeder Filiale der Peek & Cloppenburg KG (Düsseldorf: » Standortliste) zurückgeben. Auch wird - unter vollständiger Benennung relevanter Personalien und einer Bankverbindung - eine "unfreie" (d. h. Porto bezahlt Empfänger) Rücksendung an folgende Anschrift angeboten: IB Company KG, Stichwort: "Rücknahme Review", Poensgenstraße 25, 40764 Langenfeld. Zudem steht bei Rückfragen der Kundenservice der IB Company KG unter der kostenfreien Telefonnummer 08 00/3 11 80 00 sowie per E-Mail unter recall(at)ibcompany.com zur Verfügung. Das Unternehmen: "Qualität und Sicherheit der vertriebenen Produkte sind für die IB Company KG von höchster Bedeutung. Dies gilt in besonderem Maße für Kinderbekleidung. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Die IB Company KG möchte mit der vorsorglichen Rücknahme der Kleidungsstücke denkbaren Risiken vorbeugen. Die IB Company KG entschuldigt sich für etwaige Unannehmlichkeiten" (Bildquelle: IB Company KG).
» www.review-kids.de | » www.review-teens.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

 

REVIEW FOR KIDS REVIEW FOR TEENS Rücknahme Kinderbekleidung

» "Wichtige Verbraucherinformation" im PDF-Format
(Aushang für Verkaufsstellen)

Weitere Beiträge...

  1. Ablösbare Knöpfe an Babyjacken: C&A Europa startet vorsorgliche Rückrufaktion
  2. ZALANDO ruft Damenschuhmodelle wegen Chrom VI-Belastung zurück
  3. Tückische Lederbekleidung: "Gift auf unserer Haut" durch Chrom VI
  4. Rückruf bei RENO: Herren-Pantoletten durch Chromat belastet
  5. Produktrückruf bei TAKKO FASHION: Azofarbstoffe in Damenshorts
  6. RAPEX: EU-Kommission warnt vor krebserregenden Damenstiefeln
  7. "Sonderrückgaberecht" für Damen-Lederhandschuhe von CAPELLI
  8. Rückrufaktion für Baby-Jungen-Skihosen bei ERNSTING´S FAMILY
  9. ÖKO-TEST: Rückrufe von Kinderarmbanduhren und -gummistiefeln
  10. OHG NETTO ruft Mädchenrock zurück: Gefährliche Azofarbstoffe
  11. Erneut Azofarbstoffe in KIK-Textilien: Rückruf von Kinderwäsche
  12. BESTSELLER holt diverse "NAME IT"-Kinderartikel zurück
  13. Erstickungsgefahr durch Baby-Schlafanzüge: Rückruf bei NKD
  14. Rückruf bei NKD: Damenjeans mit Gürtel ... und Azofarbstoffen
  15. HUNKEMÖLLER ruft bedenkliche Strandtaschen zurück
  16. Erneut giftige Azofarbstoffe bei KIK: Rückruf von Babyschuhen
  17. Neuer Rückruf bei TK MAXX: Lose Druckknöpfe an Babystramplern
  18. Azofarbstoffe in COOLI FASHION Damen-Jeans von KIK: Rückruf
  19. Produktrückruf für ELEGANT Baby-Kindersocken von TK MAXX
  20. Erneute Rückrufaktion bei NKD: Damen-Uhren setzen Nickel frei
  21. Verwirrspiel um Rückruf von DOCKERS Freizeitsandalen
  22. Erneut Biozid-belastete Schuhe von HOTLINE FASHION: Rückruf
  23. LEMMI FASHION ruft Funktionsjacken zurück: Erstickungsgefahr
  24. KIK ruft belastete Bio(zid)-Pantoletten zurück
  25. C&A ruft scharfkantige Karneval-Pompons zurück

Zusätzliche Informationen