Beim Menschen ´wahrscheinlich krebserregender Stoff´ (Nitrosamin) in Ranitidin-haltigen Arzneimitteln nachgewiesen

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte "BfArM" (Bonn/NW) informiert darüber, dass in der Europäischen Union ein Rückruf von Arzneimitteln erfolgt, die den von dem indischen Wirkstoffhersteller Saraca Laboratories Limited hergestellten Wirkstoff Ranitidin enthalten. Ranitidinhaltige Arzneimittel werden zur Kontrolle der Magensäureproduktion bei Sodbrennen, zur Behandlung der Refluxerkrankungen und zur Prophylaxe von Magengeschwüren eingesetzt. In Zusammenhang mit Maßnahmen zur Vermeidung der » Nitrosaminbelastung von Blutdrucksenkern wurden nun auch in ranitidinhaltigen Arzneimitteln "geringe Mengen/Spuren" des Nitrosamins » N-Nitrosodimethylamin (NDMA) nachgewiesen. Dieser Stoff ist von der Internationalen Agentur für Krebsforschung der WHO und der EU als wahrscheinlich krebserregend beim Menschen eingestuft.

Weiterlesen...

Produktrückruf für ´BILLY BOY´- und ´FROMMS´-Kondome: Mechanische Beschädigungen nicht auszuschließen

MAPA Rückruf BILLY BOY FROMMS Kondome "PRODUKTRÜCKRUF – Kondome der Marken Billy Boy, Fromms": Die Kondommarken Billy Boy und Fromms (Hersteller: Mapa GmbH in Zeven/NI) informieren über einen freiwilligen Produktrückruf einiger Chargen verschiedener Artikel / Verpackungsvarianten. "Bei diesen Produkten kann es trotz sorgfältigster Herstellungs- und Prüfprozesse zu mechanischen Beschädigungen einzelner Kondome gekommen sein. Dies kann zu einer Beeinträchtigung der Schutzwirkung führen." Die infrage kommenden Artikel / Verpackungsvarianten der Marken "Billy Boy" und "Fromms", die im Einzelnen auf einer » Sonderseite veröffentlicht werden, wurden im Zeitraum Juni bis August 2019 (ohne erkennbare regionale Einschränkung, d. h. bundesweit) an den Handel ausgeliefert. Die betreffenden Verpackungsvarianten sind an der IDENT-Nummer auf der Verpackung zu identifizieren; die betroffenen Kondomsorten sind anhand der LOT-Nummer auf der Kondom Einzelverpackung identifizierbar. Die Produkte dürfen nicht verwendet werden. Die Produkte werden gegen Kaufpreiserstattung durch den Hersteller zurückgenommen. VerbraucherInnen im Besitz eines dieser Artikel oder einzelner Kondome können sich dafür unmittelbar an die kostenfreie Hotline 08 00 / 1 80 81 71 oder per E-Mail an service(at)billy-boy.com wenden. "Die Qualität der Produkte und damit die Sicherheit der Verbraucher steht für Billy Boy und Fromms an oberster Stelle", wir versichert. Auch wird ausdrücklich zugesagt: "Es werden ausschließlich die aufgelisteten Artikel und Chargen zurückgerufen. Alle anderen Artikel und Chargen der Marken Billy Boy oder Fromms sind nicht von diesem Rückruf betroffen." Gerissene und/oder undichte Kondome können zu einer ungewollten Schwangerschaft führen, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!aber auch "sexuell übertragbare Krankheiten" und "Geschlechtskrankheiten" übertragen. Insbesondere zur Vermeidung einer Schwangerschaft sollte innerhalb von 72 Stunden ein Arzt oder Apotheker aufgesucht werden. Sie haben noch latexfreie DUREX-Kondome im Vorrat? Dann schauen Sie sicherheitshalber auch » hier (Bildquelle: Edelman GmbH).
» www.mapa.de | » www.billy-boy.de | » www.fromms.com
» Weitere Informationen im PDF-Format
Lesenswert: apotheken-umschau.de » "Krank durch Sex: Chlamydien, Feigwarzen, HIV"

 

Übersicht betroffener KondomeÜbersicht im PDF-Format
» Gesamtübersicht im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. UPDATE: Sturzgefahr durch mglw. einreißende Sitzfläche: Erneuter Rückruf eines Rollator-Modells bei ALDI NORD
  2. Rückruf latexfreier DUREX Kondome: Mechanische Belastbarkeit am Ende der Haltbarkeitsdauer nicht gewährleistet
  3. ´Produktionsbedingte Verunreinigung´ mit krebserregendem Stoff? Rückruf valsartanhaltiger Blutdrucksenker
  4. Das BfArM warnt: Fälschung eines Hepatitis C-Arzneimittels auf deutschen Markt gelangt
  5. Glassplitter in TETESEPT Hustensaft? ´Vorsorgliche Produktrücknahme und Sicherheitswarnung´
  6. ACHTUNG Diabetiker! Rückruf eines CURAMED Blutzucker-Messgerätes von MEDISANA bei ALDI SÜD
  7. Sturzgefahr durch einreißenden Rückengurt: Rückruf von Rollatoren bei ALDI NORD
  8. DELTA-SPORT ruft Rollator-Modell von LIDL zurück: Ernsthafte Sturz-/Verletzungsgefahr
  9. Dringender Rückruf für Kühlkompressen von TCHIBO: Gefahr von Hautschäden
  10. BfArM bietet Datenbank zu "unerwünschten Arzneimittelwirkungen"
  11. BfArM meldet Rückruf eines Adrenalin-Autoinjektors: Fehlfunktion
  12. Auch BfArM informiert über Rückruf von DEPUY-Hüftimplantaten
  13. Kontaktlinsen von JOHNSON & JOHNSON zurückgerufen
  14. CARDIAC SCIENCE ruft fehlerhafte Defibrillatoren zurück
  15. Sturzgefahr: BfArM veröffentlicht erneut gefährliche Rollatoren
  16. PROCTER & GAMBLE ruft WICK Schnupfenspray zurück
  17. BfArM: Erneuter Rückruf von Rollatoren
  18. BfArM meldet erweiterten Rückruf von FORMOLINE L112
  19. Rückruf instabiler Rollstühle durch BfArM
  20. BfArM veröffentlich Sicherheitshinweis für Rollator
  21. BfArM warnt vor leicht entflammbaren Antiläusemitteln
  22. BfArM veröffentlicht Rückruf von Nasentropfen
  23. BfArM veröffentlicht Rückruf von Schlankheitsmittel
  24. BfArM veröffentlicht Rückrufaktion für Rollatoren
  25. PARI wiederholt Sicherheitshinweis zu Inhalatoren

Zusätzliche Informationen