B2B-Angebote

 

Bei nachstehenden Anzeigen handelt es sich ausschließlich um "B2B"-Angebote (von Unternehmen an Unternehmen), die aufzeigen, wie man Rückrufaktionen präventiv vorbeugen, diese versichern oder aber deren Durchführung unterstützen kann. Für diese Angebote sind ausschließlich die genannten Unternehmen verantwortlich.

Ihr B2B-Angebot hier?
Telefon: +49 (0)2571 9929950
oder

 


 

Alle Anzeigen/Angebote auch als Flyer im » PDF-Format

 


- A N Z E I G E -

Versicherung

HDI Global Specialty SE | Kompetenz und Erfahrung für Mittelstand, Industrie und Konzerne HDI Global Specialty SE, ein Versicherungsunternehmen von HDI, zählt zu den führenden weltweiten Spezialversicherern mit einem breiten und bedarfsgerechten Sortiment von Versicherungslösungen und flankierenden Dienstleistungen. HDI verfügt zur individuellen Kundenbetreuung über Niederlassungen im In-und Ausland sowie über Netzwerkpartner in über 130 Ländern. HDI Global Specialty SE bietet eine umfangreiche Produktpalette zur Absicherung unternehmerischer Spezialrisiken.

Telefon: +49 (0)511 645-0

» www.hdi.global

 


- A N Z E I G E -

Entsorgung

ZENTEK GMBH & CO. KG | Individuelle Produktrückführungskonzepte zur Entsorgung und VerwertungZentek GmbH & Co. KG, ein Gemeinschaftsunternehmen führender konzernunabhängiger mittelständischer Entsorger, entwickelt und realisiert kunden- und branchenspezifische Lösungen für überregional und bundesweit tätige Unternehmen aus einer Hand: Von der ersten Beratung über die Erstellung maßgeschneiderter Entsorgungskonzepte, die termingerechte Abholung und Verwertung aller Abfallfraktionen bis hin zur professionellen Abwicklung und Nachweisführung. Auch bei Rückrufaktionen entlastet Sie das Unternehmen in einem der wichtigsten Punkte: der schnellen, unkomplizierten und sicheren Produktrückführung zur Entsorgung und Verwertung.

Telefon: +49 (0)2203 8987-112

» www.zentek.de

 


- A N Z E I G E -

Systemtechnik

HEUFT SYSTEMTECHNIK GMBH | Inline-Inspektion für maximale Produktsicherheit Qualität, Sicherheit, Effizienz: Darauf kommt es bei der Abfüllung und Verpackung von Getränken, Lebensmitteln und Pharmazeutika an! Innovative Inline-Inspektionssysteme der HEUFT SYSTEMTECHNIK GMBH realisieren diese Schlüsselfaktoren effektiv und einfach. Bei maximaler Produktivität stellen sie sicher, dass nur einwandfreie Erzeugnisse in den Handel gelangen. Kostspielige und imageschädigende Rückrufe können Sie sich damit sparen! HEUFT … knows how!

 

Telefon: +49 (0)2636 56-0

» www.heuft.com

 


- A N Z E I G E -

Projektmanagement

ADECCO BUSINESS SOLUTIONS GMBH | Nachrüstaktionen und Produktrückrufe effizient und sicher umsetzen "Wenn etwas schiefgehen kann, dann wird es auch schiefgehen - und das zum schlimmstmöglichen Zeitpunkt." (Murphys Gesetz) In dieser Situation bietet die Adecco Business Solutions GmbH maßgeschneiderte Lösungen für die komplette Prozesskette von Nachrüstaktionen und Produktrückrufen. Von der Konzeptionierung, über den Erstkontakt mit dem betroffenen Endkunden bis hin zu Cash-Back Lösungen und dem Austausch vor Ort samt Dokumentation und Archivierung.

» zum Download (PDF)

Telefon: +49 (0)30 24087644

» www.abs-group.de

 


- A N Z E I G E -

Produktrückruf-Software

RECALL INFOLINK INC. | Produktrückruf-Software Recall InfoLink macht Produktrückrufe für jeden in der Lieferkette, mit Hilfe einer globalen Plattform in der Cloud, schneller und einfacher - vom Hersteller über den Distributor bis hin zum Einzelhändler und Verbraucher. Das B2B-System benachrichtigt Geschäftskunden, bietet umfassende Rückrufdetails (Produkte, Anweisungen, Disposition usw.), dokumentiert Antworten und erstellt Berichte über durchgeführte Maßnahmen. Diese umfassende Plattform vereinfacht die Erfüllung von Compliance Ansprüchen und optimiert die Geschäftsprozesse, die bei der Durchführung von Produktrückrufen einzuhalten sind. Das B2C-System ermöglicht konsumentenspezifische Kommunikation, um bei Produktrückrufen dem Markenimage nicht zu schaden und die Marktfähigkeit nicht zu verringern.

Recall InfoLink - Europa | Stephanie Weinand

Telefon: +49 (0)162 5838636

» recallinfolink.com

 


- A N Z E I G E -

Rückrufmanagement

TREIBSANDE | Klar und verlässlich Regeln setzen Für den nachhaltigen Erfolg eines Produktrückrufs ist es entscheidend, wie schnell und wirksam dieser im Markt umgesetzt wird. Vom eigenen Auftreten und Verhalten hängt die Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher ab. Daher ist es für Unternehmen anspruchsvoll, sich auf das Szenario einer reibungslosen Rückrufaktion vorzubereiten. Als Spezialisten für den Aufbau von integrierten Managementsystemen unterstützen wir Sie bei der Analyse, Entwicklung und Optimierung eines leistungsfähigen Rückrufprozesses. Gemeinsam mit Ihnen stärken wir den vorbeugenden Charakter Ihres Rückrufmanagements – schließlich soll der Kunde zurückkommen und nicht das Produkt.

Telefon: +49 (0)2162 1030190

» www.treibsande.de

"WICHTIGE VERBRAUCHERINFORMATION" - Standards zur Information bei Produktrückrufen

Rückrufaktionen, Produktwarnungen und Sicherheitshinweise müssen zum Schutz betroffener VerbraucherInnen "effektiv und genau" (Art. 19 Abs. 1 EG-BasisV) bzw. "angemessen und wirksam" (§ 6 ProdSG) kommuniziert werden. Je schneller und umfassender gefährdete VerbraucherInnen alle relevanten Informationen zu einem unsicheren Lebensmittel bzw. Produkt erhalten, um so weniger Grund haben Aufsichtsbehörden zum Eingreifen. Da nicht jedes Unternehmen auf die Eingangs erwähnten Situationen vorbereitet ist, werden hiermit Standards für eine  "WICHTIGE VERBRAUCHERINFORMATION" (für außerhalb von Verkaufsstellen) sowie einen "MARKTAUSHANG" (für innerhalb von Verkaufsstellen) vorgestellt, die  auch fortlaufend angepasst und optimiert werden. Gefährdete VerbraucherInnen werden "auf einen Blick" über jedes Detail informiert, Nachfragen erheblich reduziert.

 

Musteransichten (ausgefüllt)
finden Sie in » diesen Beiträgen

MUSTERAUSHÄNGE

 

Die für Microsoft Word (ab Version 2010) entwickelten "Dokumentvorlagen" sind durch zahlreiche Text- und Kombinationsfelder sowie Kontrollkästchen multifunktional und können - unter Beibehaltung der "Anbieterkennzeichnung" und Überlassung eines "Belegexemplars" - kostenfrei genutzt werden. Die fertigen Versionen können auf Papier ausgedruckt für verschiedene Zwecke verwendet werden; eine Speicherung der finalen Versionen im PDF-Format ermöglicht die Verwendung im elektronischen Schriftverkehr bspw. zur schnellen Weitergabe an Behörden, Medien sowie Verbraucher. Soll eine Ausfertigung auf "produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland" veröffentlicht werden, so schreiben Sie bitte an

 

Dokumentvorlage "Wichtige Verbraucherinformation": V 3.1 | Stand: 03.2018
- für DE: » Makro-freie Dokumentvorlage (*.dotx)
- für AT:  » Makro-freie Dokumentvorlage (*.dotx)
- für CH  » Makro-freie Dokumentvorlage (*.dotx)
 

Musteransichten (leer)
bei Klick auf die Abbildungen im PDF-Format
Links: Version DE / Mitte: Version AT / Rechts: Version CH

WICHTIGE VERBRAUCHERINFORMATION (Deutschland) WICHTIGE VERBRAUCHERINFORMATION (Österreich) WICHTIGE VERBRAUCHERINFORMATION (Schweiz)

Individuelle Anpassungen (Verwendung von Markenzeichen, unternehmenstypische Farbgebung wie bspw. » rot/gelb » blau/grau, größere und/oder weitere Produktabbildungen, Anhänge wie Listen etc.) sind möglich. 

 

Anwendungshinweise

für Inhalte und Platzierungen / Verteilerwege

finden Sie » hier (PDF)

Anwendungshinweise

 


 

Dokumentvorlage "Marktaushang": V 1.0 | Stand: 10.2018
- für DE, AT, CH: » Makro-freie Dokumentvorlage (*.dotx)

 

Musteransicht (leer)
bei Klick auf die Abbildung im PDF-Format

AUSHANG VERBRAUCHERINFORMATION (DACH)

 Individuelle Anpassungen (Verwendung von Markenzeichen, unternehmenstypische Farbgebung, größere und/oder weitere Produktabbildungen, Anhänge wie Listen etc.) sind möglich.

Herstellermaßnahmen 2019

Nachstehende Einträge verweisen grds. auf amtliche Quellen und berücksichtigen insbesondere (jedoch nicht ausschließlich) Ereignisse, die durch produktverantwortliche Unternehmen nur "pflichtgemäß" an eine zuständige Behörde gemeldet oder durch eine zuständige Behörde amtlich angeordnet wurden. Eine qualitativ/quantitativ umfassende Information betroffener/gefährdeter VerbraucherInnen lässt sich aus diesen Einträgen nicht ableiten. Zu Verbraucherwarnungen, die durch produktverantwortliche Unternehmen vorbildlich kommuniziert werden, sind grds. ausführliche Beiträge vorhanden.

 

27.04.2019 RÖSNER BACKSTUBE | Knüppelbrötchen | » BVL


18.04.2019 MONOLITH NORD GMBH | Halva | » BVL


11.04.2019 BENLEY GMBH | VITABAUM Hanfextrakt | » BVL


11.04.2019 TEDI GMBH & CO. KG | Bambusgeschirr | » BVL


10.04.2019 BRENNECKE (...) WURSTWAREN GMBH | Schinken-Krakauer | » BVL


02.04.2019 VORWERK PODEMUS | Bio Corned Beef | » BVL


02.04.2019 ARYZTA FOOD SOLUTIONS GMBH | Kürbiskernbrot | » BVL


29.03.2019 GIOVANNI RANA D GMBH | RANA Tortelloni | » BVL


27.03.2019 GRIES DECO COMPANY GMBH | Bambusgeeschirr | » BVL


15.03.2019 RUWISCH & ZUCK GMBH & CO. KG | ANSELIN Weichkäse | » BVL


25.02.2019 KUTUCUOGLO (...) GMBH & CO. KG | BAKLAVA Blätterteig | » BVL


22.02.2019 KAADAN ALSHALATI | CHTOURA GARDEN Sesampaste | » BVL


22.02.2019 ZIAD ZIADA - HAMAMJI FOODS LTD. | FARESCO Rüben | » BVL


20.02.2019 BETTENWELT GMBH & CO. KG | Bambusgeschirr | » BVL


19.02.2019 RICOSTA SCHUHFABRIKEN GMBH | Kinderschuhe | » BVL


14.02.2019 HAIER DEUTSCHLAND GMBH | Waschmaschine | » BAuA


14.02.2019 HAIER DEUTSCHLAND GMBH | Wäschetrockner | » BAuA


12.02.2019 TÖPFER & CO. (GMBH & CO.) KG | K-Classic Kokosraspel | » Medien (PDF)


01.02.2019 BIO-BÄCKEREI SPIEGELHAUER | Aprikosenkerne | » BVL


16.01.2019 LANDFLEISCHEREI KIRCHHEILINGEN | Knackwurst | » BVL


11.01.2019 GUNZ WARENHANDELS GMBH (A) | PIACELLI Citrus-Saftkonzentrate | » BVL


11.01.2019 SANLEAF EUROPE GMBH | WILDWUCHS Moringa-Kapseln | » BVL


 

BAuA = Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (www.baua.de)
BfArM = Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (www.bfarm.de)
BVL = Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (tlw. www.lebensmittelwarnung.de)
LANUV = Landesamt für Natur, Unwelt und Verbraucherschutz NRW (www.lanuv.nrw.de)
LGL = Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (www.lgl.bayern.de)
MEDIEN = Medienmitteilung, wenn keine behördliche Warnung erkennbar/verfügbar ist
MLR BW = Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden Württemberg (www.mlr.baden-wuerttemberg.de)
RAPEX = "Rapid Exchange of Information System" (Europäisches Schnellwarnsytem | www.rapex.eu)
VIS = Verbraucherinformationssystem Bayern (www.vis.bayern.de)

Zusätzliche Informationen