Täglich kommt es in Deutschland zu Rückrufaktionen, Produktwarnungen und Sicherheitshinweisen für gefährliche Produkte. Unpräzise Gesetzesvorgaben zur Verbraucherinformation wie nur pauschal "effektiv und genau" (Art. 19 Abs. 1 EG-BasisV) oder "angemessen und wirksam" (§ 6 ProdSG) sowie die Sicherheit, dass es keinerlei externe (= amtliche) "Erfolgskontrollen" gibt, verleiten verantwortliche Unternehmen stets zu äußerster Zurückhaltung, bei der noch nicht einmal einschlägige "Best Practice"-Standards Anwendung finden: Teilweise mit gefährlich(st)en gesundheitlichen Konsequenzen für VerbraucherInnen, die von gar nicht bis (in der Regel) maximal rund 8-13 % erreicht werden. Unternehmen, die wirklich zu ihrer Produktverantwortung stehen, sind daran zu erkennen, dass sie bei Gefahren eigeninitiativ an zentralen Stellen (wie bspw. hier) sowie ehrlich und umfassend informieren (grds. besonders gekennzeichnet).

 

"Aus diversen Quellen:"

 

ACHTUNG: In einigen Fällen besteht u. U. LEBENSGEFAHR!

 


» Metall in Halva aus Sonnenblumenkernen von MONOLITH

» Zu hohe Verzehrsempfehlung für VITABAUM Hanfextrakt

» Metallfremdkörper (Draht?) in BRENNECKE Schinken-Krakauer

 

Weitere (zu oft nur amtliche) "Warnungen" finden Sie hier
» 2019 | » 2018 | » 2017 | » 2016

 

Weitere Beiträge zu Rückrufaktionen und Sicherheitshinweisen ...

sind auf keinen Fall weniger aktuell oder gar unwichtig.

Schauen Sie bitte auf jeden Fall regelmäßig in allen "Produktkategorien" nach, ob Sie und/oder Ihr Haushalt von einer Rückrufaktion, einer Produktwarnung oder einem Sicherheitshinweis betroffen sind.

Verfahren zur Bereitstellung des "Newsletter"

Sehr geehrte/-r Leser/-in,

wir freuen uns, dass Sie "produktrueckrufe.de | Rückruf-Portal für Deutschland" besuchen und dabei auch Interesse am Bezug des kostenfreien "Newsletter" zeigen. Aufgrund der Vielfalt der tagesaktuellen Medien (Internetseite, App-Angebote für iOS-Geräte: » hier, für alle Geräte: » hier, Facebook und Twitter) ist der Versand eines "Newsletters" im 4 Monats-Rhythmus (~Feb, Jun, Okt) vorgesehen. Er ist somit (auch wenn er so bezeichnet wird) nicht geeignet, aktuell über Produktgefahren informiert zu werden.

Vor Ihrer Registrierung und der dadurch erklärten Einwilligung zum Erhalt des Newsletters nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass Sie Ihre Einwilligung auf dem selben Weg jederzeit widerrufen können. Ihre E-Mail-Adresse wird dann sofort aus dem Verteiler gelöscht (s. a. die » Datenschutzerklärung).

Schreiben Sie bitte eine Mail an

 

Bei Bestellung:
Als Text tragen Sie bitte nur im "Betreff" das Wort "Newsletter" ein.

Bei Widerruf:
Als Text tragen Sie bitte nur im "Betreff" das Wort "Stopp" ein.

 

Bitte genau lesen: Zeitnah zu Ihrer Bestellung erhalten Sie eine Mail, auf die Sie - vorzugsweise unter Nutzung der Antwortfunktion Ihres E-Mail-Programms - innerhalb von einem Tag kommentarlos antworten. Erst durch diesen Schritt bestätigen Sie endgültig Ihr Interesse / Ihre Einwilligung und es erfolgt ein Eintrag in den Verteiler des Newsletters. Diese Abfolge gibt die Sicherheit, dass keine missbräuchliche Verwendung stattgefunden hat. Bei einem missbräuchlichen Eintrag kann sich ein "unfreiwilliger" Abonnent vor dem Eintrag in die Bezugsliste schützen, indem er nicht auf die Bestätigungsanfrage reagiert.

Bitte beachten Sie:

  • Bekommen Sie nach einer Anmeldung nicht zeitnah die vorstehend erklärte Mail, so kann es sein, dass Ihr Postfach voll ist oder der Spam-Filter eine Zustellung verhindert hat. Beheben Sie dieses Problem und versuchen Sie es erneut.
  • Sollte es beim Versand eines der Newsletter zu einer systembedingten "Fehlermeldung" Ihres Providers kommen, weil Sie beispielsweise Ihren Mail-Account gelöscht bzw. verändert haben oder Ihr Postfach momentan überfüllt ist, werden Sie grundsätzlich aus der Empfängerliste entnommen. Sollte weiteres Interesse am Bezug unseres Newsletter bestehen, melden Sie sich einfach erneut an.

Behörden Bund / Länder

Informationsquellen (zgl. Zuständigkeiten) des Bundes im Einzelnen:

 

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Verbraucherwarnungen Non-Food 1 "lebensmittelwarnung.de"
» Verbraucherwarnungen Non-Food 2 "lebensmittelwarnung.de"
» Verbraucherwarnungen Food (RASFF)
» Online-Meldemöglichkeit für Hinweise auf Missstände in Lebensmittelbetrieben


Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
» Verbraucherwarnungen Non-Food


Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)
» Verbraucherwarnungen Arzneimittel und Medizinprodukte
» Online-Meldemöglichkeit für "unerwünschte Wirkungen" von Arzneimitteln ... (PEI)


Kraftfahrt-Bundesamt (KBA)
» Rückruf-Datenbank Kraftfahrzeuge
» Produktwarnungen für Fahrzeugzubehör


 

Informationsquellen (zgl. Zuständigkeiten) der Länder im Einzelnen:

ACHTUNG: Die Qualität der Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de" ist abhängig von der Zuarbeit der 16 Bundesländer. Die über entsprechende Links erreichbaren Länderinformationen funktionieren nur dann zuverlässig, wenn ein Bundesland seine Betroffenheit aktiviert. Seit Bestehen des "Sytems" (2011) funktioniert diese Vorgehensweise nicht zuverlässig (d. h. tlw. erfolgt entweder keinerlei Aktivierung oder - oftmals - nur mit erheblicher Verzögerung).

 

(BB) Brandenburg
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Verbraucherwarnungen Non-Food 1 "lebensmittelwarnung.de"
» Verbraucherwarnungen Non-Food 2 "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Brandenburg


(BE) Berlin
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Berlin


(BW) Baden-Württemberg
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» eigenständiges System Verbraucherwarnungen Food
» Behördliche Ansprechstellen in Baden-Württemberg


(BY) Bayern
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» eigenständiges System Verbraucherwarnungen Futtermittel, Non-Food
» eigenständiges System Verbraucherwarnungen Food
» eigenständiges System Verbraucherwarnungen Non-Food
» Behördliche Ansprechstellen in Bayern


(HB) Bremen
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Bremen


(HE) Hessen
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Hessen (PDF)
» Online-Meldemöglichkeit für gefährliche Lebensmittel


(HH) Hamburg
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Hamburg
» Online-Meldemöglichkeit für gefährliche Bedarfsgegenstände


(MV) Mecklenburg-Vorpommern
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» eigenständiges System Verbraucherwarnungen Non-Food
» Behördliche Ansprechstellen in Mecklenburg-Vorpommern (PDF)


(NI) Niedersachsen
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Niedersachsen


(NW) Nordrhein-Westfalen
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» eigenständiges System Verbraucherwarnungen Food
» Behördliche Ansprechstellen in Nordrhein-Westfalen (PDF)


(RP) Rheinland-Pfalz
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Rheinland-Pfalz


(SH) Schleswig-Holstein
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Schleswig-Holstein


(SL) Saarland
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Saarland
» Online-Meldemöglichkeit für gefährliche Lebensmittel


(SN) Sachsen
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Sachsen


(ST) Sachsen-Anhalt
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Sachsen-Anhalt


(TH) Thüringen
» Verbraucherwarnungen Food "lebensmittelwarnung.de"
» Behördliche Ansprechstellen in Thüringen


Institutionen International / Nachbarländer

Informationsquellen internationaler Organisationen:


» Verbraucherwarnungen Non-Food (OECD)


 

Informationsquellen der Europäischen Kommission:


» Verbraucherwarnungen Food (RASFF)
» Verbraucherwarnungen Non-Food (RAPEX)


 

Informationsquellen der Nachbarländer im Einzelnen (Sortierung N-O-S-W):

 

Dänemark Dänemark (DK)
» Verbraucherwarnungen Food (Fødevarestyrelsen)
» Verbraucherwarnungen Non-Food (Sikkerhedsstyrelsen)


Polen Polen (PL)


Tschechien Tschechien (CZ)


Österreich Österreich (A)
» Verbraucherwarnungen Food (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH "AGES")
» Verbraucherwarnungen Non-Food (Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentschutz "BMASK")


Schweiz Schweiz (CH)
» Verbraucherwarnungen Food (Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen "BLV")


Frankreich Frankreich (F)
» Verbraucherwarnungen Food / Non-Food (Direction Générale de la Concurrence, ... "DGCCRF)
» Verbraucherwarnungen Food / Non-Food (rappelsproduits.fr)


Luxemburg Luxemburg (L)
» Verbraucherwarnungen Non-Food (Institut Luxembourgeois de la Normalisation, ... "ILNAS")


Belgien Belgien (B)
» Verbraucherwarnungen Food (Agence fédérale pour la sécurité de la chaine alimentaire "AFSCA")


Niederlande Niederlande (NL)
» Verbraucherwarnungen Food (Nederlandse Voedsel- en Warenautoriteit "VWA")
» Verbraucherwarnungen Non-Food (Nederlandse Voedsel- en Warenautoriteit "VWA")


Großbritannien Großbritannien (GB)
» Verbraucherwarnungen Food (Food Standards Agency "FSA")
» Verbraucherwarnungen Non-Food (Trading Standards Institute "TSI")


Irland Irland (IRL)
» Verbraucherwarnungen Non-Food (National Consumer Agency "NCA")


Impressum, Haftungsausschluss & Datenschutzerklärung

Vorbemerkung:
Nachstehende Angaben haben Gültigkeit für:

im Folgenden genannt: "Internetangebot" bzw. "produktrueckrufe.de"

 

 

Impressum
(Angaben nach Telemediengesetz (TMG))

Gert Kretschmann
Anna-Delcour-Straße 18, D-48268 Greven/Ems
Fsp +49 2571 9929950 | Fax +49 2571 9929951
USt-IdNr.: DE284258898

 

Haftungsausschluss

1. Inhalt und Verfügbarkeit des Internetangebotes
a. Der Betreiber von „produktrueckrufe.de“ ist stets bemüht, das Angebot aktuell und inhaltlich richtig sowie vollständig anzubieten Die Inhalte werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen. Der Betreiber von „produktrueckrufe.de“ übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

 

b. Die Nutzung der abrufbaren Inhalte erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Betreibers von „produktrueckrufe.de“ kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

 

c. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

 

d. Der Betreiber von „produktrueckrufe.de“ bemüht sich, das Angebot möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten. Auch bei aller Sorgfalt können Ausfallzeiten nicht ausgeschlossen werden. Es bleibt dem Betreiber von „produktrueckrufe.de“ ausdrücklich vorbehalten, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

2. Externe Verweise/“(Hyper-)Links“
a. Mit Urteil vom 12.05.98 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert, was hiermit erfolgt. „produktrueckrufe.de“ enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalt für den Betreiber keine Einflussmöglichkeit besteht. Deshalb kann für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter/Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft; rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Betreiber von „produktrueckrufe.de“ keinerlei Einfluss. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekannt werden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

 

b. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

3. Urheberrecht
a. Der Betreiber von „produktrueckrufe.de“ ist stets bemüht, Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Das Layout dieses Internetangebotes, die verwendeten Grafiken und Bilder sowie alle einzelnen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Betreibers von „produktrueckrufe.de“. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch sind erlaubt.

 

b. Links zu „produktrueckrufe.de“ sind unter Verwendung der Vorgaben willkommen und bedürfen bis auf weiteres keiner Zustimmung durch den Betreiber. Die Darstellung von „produktrueckrufe.de“ in Frames ist ausschließlich nach vorheriger Erlaubnis zulässig.

 

c. Benannte Markennamen sowie ggf. abgebildete Markenlogos sind grds. eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Inhaber. Die Verwendung erfolgt ausschließlich zu Informationszwecken und stellt ausdrücklich keinerlei Beanspruchung von Rechten an diesen Logos und Namen dar.

 
 

4. Schlussbestimmungen
a. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

b. Mit der Nutzung dieses Internetangebotes kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Betreiber von „produktrueckrufe.de“ zustande. Insofern ergeben sich auch keinerlei Ansprüche gegen den Betreiber von „produktrueckrufe.de“.

 

c. Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollten Inhalt oder Aufmachung dieser Website Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, bitten wir um Benachrichtigung ohne Ausstellung einer Kostennote. Zu Recht beanstandete Passagen werden unverzüglich entfernt, so dass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Dennoch ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden vollumfänglich zurückweisen und u. U. Gegenklage wegen Verletzung der vorgenannten Bestimmungen eingereicht.

 

d. Dieser Haftungsausschluss ist Teil von „produktrueckrufe.de“. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen der geltenden Rechtslage nicht oder nicht mehr vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile sowohl in ihrem Inhalt als auch in ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

Datenschutzerklärung

produktrueckrufe.de nimmt den Schutz persönlicher Daten sehr ernst. Personenbezogene Daten werden vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie dieser Datenschutzerklärung behandelt.

Die Nutzung der Webseite produktrueckrufe.de ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf produktrueckrufe.de personenbezogene Daten (beispielsweise E-Mail-Adresse für den Bezug des Newsletters) erhoben werden, erfolgt deren Angabe stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Datenübertragung im Internet (z. Bsp. bei einer Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

1. Cookies

Internetseiten verwenden teilweise sogenannte Cookies (kleine Textdateien), die weder Schaden anrichten noch Viren enthalten. Sie dienen ausschließlich dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. „Session-Cookies“ werden nach Ende eines Besuchs automatisch gelöscht; andere Cookies bleiben auf einem Endgerät gespeichert, bis diese gelöscht werden. Cookies ermöglichen, einen Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Browser können jedoch so eingestellt werden, dass NutzerInnen über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies entweder nur im Einzelfall erlauben, deren Annahme nur für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei einer Deaktivierung kann die Funktionalität einer Webseite eingeschränkt sein.

 

2. Server-Log-Files

Der Hostingdienstleister (hier: 1&1) erhebt und speichert Informationen, die ein Browser bei jeder Seitenanfrage automatisch übermittelt, in sogenannten Server-Logfiles. Dieses sind:

  • Zeitpunkt und Anzahl von Seitenaufrufen
  • Dauer von Sitzungen
  • IP-Adresse und Hostname von Nutzern
  • Informationen über den anfragenden Client (in der Regel Browser)
  • genutzte Suchmaschine inklusive Suchanfrage
  • verwendetes Betriebssystem

Diese Daten werden zur Gewährleistung der Betriebssicherheit erhoben und in regelmäßigen Intervallen gelöscht. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht. Diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden, bleibt dem Hostingdienstleister vorbehalten.

Entsprechende Funktionen werden angeboten durch die 1&1 Internet SE, Elgendorfer Straße 57, 56410 Montabaur. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von 1&1 unter » https://hosting.1und1.de/terms-gtc/terms-privacy/.

 

3. Newsletter

Newsletter werden nur mit Einwilligung eines Empfängers versandt. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich.

a. Double-Opt-In und Protokollierung

Wird/Werden derzeit nicht genutzt

b. Anmeldedaten

Um sich für den Newsletter anzumelden, ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend.

c. Kündigung/Widerruf

Die Einwilligung zum Empfang des Newsletters ist jederzeit widerrufbar. Ein entsprechender Hinweis erfolgt sowohl in der Beschreibung des Bestellverfahrens als auch am Ende eines jeden Newsletters.

d. Rechtsgrundlagen Datenschutzgrundverordnung

Entsprechend der Vorgaben der seit dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) werden Sie informiert, dass die Einwilligung in den Versand der E-Mailadressen auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG erfolgt. Interesse ist der Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das den Erwartungen der Nutzer entspricht. Es wird darauf hingewiesen, dass der künftigen Verarbeitung personenbezogener Daten entsprechend der gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprochen werden kann.

 

4. Twitter

Entsprechende Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter unter » https://twitter.com/privacy.

Social-Media Plugins ("Gefällt mir"-Buttons o. ä.) werden derzeit nicht genutzt.

 

5. Facebook

Entsprechende Funktionen werden angeboten durch die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter » https://www.facebook.com/about/privacy/.

Social-Media Plugins ("Gefällt mir"-Buttons o. ä.) werden derzeit nicht genutzt.

 

6. Apple

Entsprechende Funktionen werden angeboten durch die Apple Inc., One Infinite Loop, Cupertino, CA 95014, USA. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Apple unter » https://www.apple.com/legal/privacy/de-ww/.

Social-Media Plugins ("Gefällt mir"-Buttons o. ä.) werden derzeit nicht genutzt

 

7. WhatsApp

Entsprechende Funktionen werden angeboten durch die WhatsApp Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von WhatsApp unter » https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy.

Social-Media Plugins ("Gefällt mir"-Buttons o. ä.) werden derzeit nicht genutzt.

 

8. SSL-Verschlüsselung

Wird derzeit nicht genutzt

 

9. Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Es besteht das jederzeitige Recht auf unentgeltliche Auskunft zu gespeicherten personenbezogenen Daten, Angaben zu deren Herkunft und Empfänger, den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Fragen zum Thema können jederzeit an die im Impressum angegebene Adresse gerichtet werden; sollen Daten berichtigt, gesperrt oder gelöscht werden, ist eine E-Mail an die im Impressum angegebene Adresse ausreichend.

 

10. Beschwerderecht

Es besteht das Recht, sich mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde für Nordrhein-Westfalen ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Postfach 20 04 44 in 40102 Düsseldorf oder: Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf

 

Verbraucherfreundlich

Diese Kennzeichnung erfolgt nur dann, wenn ein Anbieter
unserer Meinung nach frühzeitig, einen angemessenen
Zeitraum
, über verschiedene Medien, umfassend
und ohne "Wenn und Aber" informiert!

Im Einzelnen:

Anbieter ist ein Hersteller oder » "Inverkehrbringer". Eine Veröffentlichung (zuerst oder ausschließlich) durch eine deutsche Behörde oder ein Schnellwarnsystem der Europäischen Kommission (RAPEX oder RASFF) wird grundsätzlich nicht (mehr) dem Anbieter zugerechnet. Informationen beispielsweise in Internet-Foren, auch wenn sie durch vom Anbieter informierte Nutzer eingestellt wurden, sind aus "2. Hand".

Frühzeitig ist unmittelbar bei Feststellung eines Produktmangels. Öffentliche Informationen eines Anbieters, die erst nach der Veröffentlichung durch eine deutsche Behörde oder eines der Schnellwarnsysteme der Europäischen Kommission erfolgen, können nicht mehr als frühzeitig angesehen werden.

Angemessener Zeitraum ist grundsätzlich abhängig vom betroffenen Produkt. Ein Zeitraum für eine Veröffentlichung aller relevanten Informationen ist beispielsweise dann nicht angemessen, wenn bei einem längerlebigen Produkt nur eine einmalige Information der Öffentlichkeit erfolgt. Verfügt der Anbieter über eine eigene Internetseite, so ist der Veröffentlichungszeitraum nur dann ausreichend, wenn dort während der üblichen Lebensdauer des betroffenen Produktes entsprechende Informationen leicht auffindbar sind.

Verschiedene Medien Die Auswahl der Medien für eine Veröffentlichung ist grundsätzlich abhängig vom betroffenen Produkt. Eine alleinige Veröffentlichung auf der Internetseite eines Anbieters ist nicht ausreichend, da von einem regelmäßigen Besuch durch betroffene Verbraucher nicht auszugehen ist. Auch liest nicht jeder Verbraucher eine Tageszeitung oder entsprechende Fachmagazine. Obwohl es kein Patentrezept für eine optimale Auswahl gibt, muss zumindest eine gewisse Medienvielfalt erkennbar sein. Dabei wird eine Information bzw. Anfrage an produktrueckrufe.de mit der Bitte um Veröffentlichung der geforderten Medienvielfalt gleichgesetzt, zumal sich eine Vielzahl interessierter Verbraucher und Medien dieser zentralen Informationsquelle bedient.

Umfassend ist eine Veröffentlichung nur, wenn sie mindestens folgende Angaben enthält:

  • Name des Anbieters,
  • Name des betroffenen Produktes,
  • Abbildung(en),
  • Artikelnummer sowie alle weitere Angaben, die einer eindeutigen Identifizierung dienen (EAN-Code, Chargennummer, Mindeshaltbarkeitsdatum),
  • Verkaufszeitraum,
  • möglich gewesene Bezugsquellen,
  • Anzahl betroffener Produkte,
  • Beschreibung des Problems sowie davon ausgehende Gefahren,
  • erforderliche Sofortmaßnahmen des Verbrauchers,
  • Möglichkeiten des Handelns zur Schadensbeseitigung,
  • Ansprechstelle für Fragen (Anschrift, Ansprechpartner, Rufnummer, Kontaktzeiten).
Ohne "Wenn und aber" gilt nur dann, wenn in der Veröffentlichung des Anbieters der Eindruck entsteht, dass offen und ehrlich mit der entstandenen Problematik umgegangen wird. Insbesondere eine Verharmlosung von Gefahren, ein Abwälzen von Verantwortlichkeiten auf Zulieferer sowie das Bestreiten von Fakten werden als wenig nützlich angesehen.
 

 

Ein lesenswerter Artikel (bei handelsblatt.com am 28.01.2009 veröffentlicht)
» Mangelhafte Krisenkommunikation

 

Zusätzliche Informationen